Wichtiger Sieg gegen Alligator Malans

Das Herren-II-Team vom UHC Sarganserland feierte am Sonntag einen wichtigen Auswärtssieg. Gegen Alligator Malans setzte man sich mit 10:5 durch und hielt somit Anschluss an das Spitzenduo.

Die Ausgangslage versprach eine spannende Affiche zwischen den Lokalrivalen. Der Sieger der Partie festigt den dritten Rang in der Tabelle, der Verlierer verliert den Anschluss an das Spitzenduo aus Appenzell und Winterthur. So startete die Partie beherzt, Sargans erspielte sich leichte Vorteile und ging früh durch Nico Schlegel in Führung. Nach einer hektischen Anfangsphase übernahmen die Gäste vermehrt das Spieldiktat, kreierten mehrere gute Möglichkeiten, nutzten aber keine. So erstaunte es nicht, dass sich die Geschichte aus den letzten Auswärtsspielen wiederholte: Trotz Chancenplus musste man in der 18. Spielminute den Ausgleichstreffer hinnehmen. Beflügelt durch den Ausgleichstreffer suchten die Malanser gleich wieder die Offensive und liefen in einen Konter. So fand Noel Tschirky vor der Pause eine direkte Antwort und sorgte mittels platzierten Abschlusses für den 2:1-Pausenstand.

Im Mittelabschnitt knüpften die Sarganser nicht an die gefällige Leistung aus den ersten 20 Minuten an. Obwohl Stefan Schnyder im Powerplay für die zwischenzeitliche 3:1-Führung sorgte, fanden die Malanser besser in die Partie und glichen zwischen der 31. Und 35. Spielminute die Partie aus. Es war wiederum Noel Tschirky, welcher mit zwei weiteren Treffern kurz vor der zweiten Sirene den Schaden im Mitteldrittel minderte. Zwei Mal per Distanzschuss aus dem hohen Slot, zwei Mal scharf und präzise, so realisierte Tschirky innerhalb von 21. Minuten seinen Hattrick.

Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung starteten die Gäste in den Schlussabschnitt. Und dieser begann ganz nach dem Gusto der Sarganser. Marcel Accola und Mario Gamma sorgten für eine komfortable 7:3-Führung, ehe der Malanser Anschlusstreffer fiel. Doch auch auf diesen fand man eine Antwort: Gleich nach Wiederanpfiff bediente Mario Gamma mustergültig Lucas Nold, welcher im gegnerischen Slot vergessen ging. Auch die zweite Überzahlsituation konnte Sargans in Person von Marco Fischer ausnutzen und so stand es zehn Minuten vor Schluss 4:9. Die Schlussoffensive der Gastgeber blieb aus, einen Treffer mussten die Sarganser noch hinnehmen, bevor Julius Thomann den Ball zum Stängeli über die Linie drückte.

Somit sicherte sich der UHCS drei wichtige Punkte und feiert einen wichtigen Sieg für die Moral. Trotzdem überzeugt man noch nicht konstant über die sechzig Minuten. Ein Umstand, welcher für das kommende Derby gegen Grabs beseitigt werden muss.

 

UHC Alligator Malans II – UHC Sarganserland II 5:10 (1:2, 2:3, 2:5)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 40 Zuschauer. SR Zulauf/Zulauf.
Tore: 2. N. Schlegel (M. Accola) 0:1. 18. D. Tarnutzer (G. Aebli) 1:1. 19. N. Tschirky 1:2. 27. S. Schnyder (M. Accola) 1:3. 31. S. Möhr (F. Hohl) 2:3. 35. F. Hohl (S. Möhr) 3:3. 39. N. Tschirky (J. Thomann) 3:4. 40. N. Tschirky (M. Gamma) 3:5. 42. M. Accola 3:6. 45. M. Gamma (J. Thomann) 3:7. 45. F. Hohl (S. Möhr) 4:7. 45. L. Nold (M. Gamma) 4:8. 49. M. Fischer (M. Gamma) 4:9. 54. R. Eberhard 5:9. 55. J. Thomann (S. Schnyder) 5:10.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans II. 1mal 2 Minuten gegen UHC Sarganserland II.