NLB

Unnötige Heimniederlage für den UHCS

Der UHC Sarganserland verliert wichtige drei Punkte gegen einen eher schwachen Leader. Vor allem im ersten Drittel schafften es die Sarganser nicht, mit einem Vorspurng in die Pause zu gehen. Zwar führte der UHCS bereits nach einer Minute dank dem Tor vom Schweden Jakob Karlsson mit 1:0. Doch sowohl auf diesen Führungstreffer als auch auf das Tor vom wieder genesenen Mauro Decasper zum 2:1, konnte Sarnen reagieren. Besonders das Tor kurz vor Schluss zum 2:2 war besonders bitter, mit einem Weitschuss liess sich die Sarganser Hintermannschaft, quasi mit dem Pausenpfiff, düpieren

Das zweite Drittel gestaltete sich ziemlich ausgeglichen. Der UHCS war mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar die bessere Mannschaft. Doch mangelnde Chancenauswertung seitens der Sarganser sorgte dafür, dass es Unentschieden 6:6 in die zweite Pause ging.

Im letzten Drittel erhöhte der Leader das Tempo und setzte immer wieder Nadelstiche. Innerhalb der letzten acht Minuten zog Ad Astra Sarnen auf 10:6 davon. Bei UHCS stimmte nicht mehr viel zusammen, der zweite persönliche Treffer von Verteidiger Dominik Hardegger kurz vor Schluss, war nur noch Resultatkosmetik.

Der UHCS hat gezeigt, dass er mit den Grossen der Liga mithalten kann. Ebenfalls erfreut sich die Mannschaft an der Rückkehr von Mauro Decasper, der mit drei Toren eine Duftmarke setzte. Es gilt das Positive mitzunehmen und in der Nationalmannschaftspause gezielt zu arbeiten. Das nächste Spiel findet am Samstag 27.10.18 in der heimischen Riethalle statt. Gegner sind die Iron Marmots Davos-Klosters.

UHC Sarganserland – Ad Astra Sarnen 7:10 (2:2, 4:4, 1:4)
Sporthalle Riet, Sargans. 212 Zuschauer. SR Anderegg/Röder.
Tore: 1. K. Jakob (R. Blumenthal) 1:0. 12. D. Durot (L. Liikanen) 1:1. 17. M. Decasper (J. Good) 2:1. 20. R. Markström (N. Boschung) 2:2. 22. R. Schöni (N. Boschung) 2:3. 24. R. Markström (B. von Wyl) 2:4. 31. M. Decasper (F. Good) 3:4. 32. M. Decasper 4:4. 32. R. Markström (B. von Wyl) 4:5. 33. S. Pfiffner (C. Kühne) 5:5. 36. J. Höltschi (R. Markström) 5:6. 40. D. Hardegger (F. Good) 6:6. 50. R. Schöni (B. von Wyl) 6:7. 54. C. von Wyl (J. Höltschi) 6:8. 58. L. Liikanen (M. Schöni) 6:9. 59. M. Abegg (R. Schöni) 6:10. 60. D. Hardegger (K. Jakob) 7:10.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Sarganserland. 3mal 2 Minuten gegen Ad Astra Sarnen.

Zur News-Übersicht