NLB – Sarganser Niederlage bei den Jets

Teamfoto_NLB-2019-20

Das aktuelle Wochenende startete für die Sarganser gleich schon mit einem Spiel gegen eines der vorderen Teams, denKloten-Dietlikon Jets. Nach mehrfach guten Leistungen ohne Belohnungen wollte man nun endlich mal die Chance packen,und die Punkte für sich behalten.

Die Anzeichen zu Beginn des Spiels standen sehr gut. Nach dem ersten Bully pressten die Flieger mit Vollgas und ohne Rücksicht auf Verluste nach vorne und versuchten ihr Glück mit einer überraschenden Mann-Mann-Deckung. Die Sarganser liessen sich dadurch jedoch nicht verunsichern und lösten sich gekonnt aus den Pressingsituationen und konnte auf der Gegenseite gleich doppelt für Torerfolge sorgen. Nach einem Tor in der ersten Minute durch Stiprais folgte keine Minute später der zweite Treffer durch Gmür.

Die Jets stellten in der Folge das System etwas um und kamen besser ins Spiel. Es folgten einige Minuten des gegenseitigen Abtestens wobei betont werden muss, dass die Sargansergenerell mehr vom Spiel hatten. Wie in den letzten Spielen bereits mehrfach erlebt, hätte die Chancenauswertung in dieser Phase jedoch erneut etwas besser sein können… Mit der wachsenden Ungeduld der Gäste aus dem Sarganserland schlichen sich dann auch langsam kleinere Fehler ein und so musste man die Führung noch vor der ersten Drittelspausewieder aus der Hand geben.

«Starten wir wieder bei 0:0», war dann auch die Devise in der Drittelspause. Man hätte sich wohl einen ähnlich guten Start ins Drittel gewünscht, wie schon zu Beginn des Spiels… Dieses Mal war es jedoch das Heimteam, welches den etwas besseren Start erwischen konnte. Nach einem frühen Tor durch Kapp konnte Rupp zur Spielmitte zwar wieder zum 3:3 ausgleichen – doch nicht für lange. Die Jets konnten, wie zuvor die Sarganser, innert zwei Minuten mit Vitali und Suomalainen gleich doppelt reüssieren und mit 5:3 in Führung gelangen.

Für Durchgang drei war der Weg des UHCS dann vorbestimmt. Es konnte nur noch in eine Richtung gehen, wollte man dieses Spiel noch wenden. Tatsächlich reihte das Team aus dem Sarganserland nun wieder mehrere Chancen aneinander, doch blieb immer wieder am Block des Gegners oder am Torhüter hängen. In der Mitte des Drittels folgte dann das etwas unerwartete aber vorentscheidende 6:3 durch Vitali. In der Folge zeigte sich das Gastteam zwar noch einmal bemüht, doch wollte nur noch ein einziges Tor, durch Schlegel, zum finalen 6:4 Resultat, und somit zu einer weiteren Niederlage, gelingen.

Nach einer weiteren guten Leistung stehen wieder abermals mit leeren Händen da. Punkte gab es heute zwar keine – doch wir haben erneut bestätigt bekommen, zu was wir fähig wären. Jetzt wird es im nächsten Spiel gegen March darum gehen, erneut so zu spielen und spätestens dann dürfte der Zeitpunkt für den ersten Dreier gekommen sein!

 

UHC Sarganserland – Kloten-Dietlikon Jets6:4 (2:2, 3:1, 1:1)

Sporthalle Stighag, Kloten. 140 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.

Tore: 1. L. Stiprais (C. Stucki) 0:1. 2. D. Gmür (L. Stiprais) 0:2. 15. D. Kissling (A. Vitali) 1:2. 19. F. Linde (Y. Steffen) 2:2. 24. P. Kapp (E. Johansson) 2:3. 33. L. Rupp 3:3. 34. A. Vitali (S. Kuhn) 4:3. 34. T. Suomalainen (T. Kapp) 5:3. 47. A. Vitali (B. Diem) 6 :3. 51. N. Schlegel (D. Hardegger) 6 :4.

Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen UHC Sarganserland. 1 Mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.

Bericht von Michael Vetsch