Neues Ehrenmitglied und Co-Präsidium

co-präsidium

Die Vereinsversammlung vom UHC Sarganserland hat am 27. Juni in der Aula der Kantonsschule Sargans stattgefunden.

Zum 27. Mal wurde die Versammlung ordnungsgemäss durchgeführt. Pascal Mändli führte die Versammlung vor 94 anwesenden Mitgliedern bzw. Eltern. Ob die Hitze schuld war, dass nicht mehr Mitglieder den Weg gefunden haben?

Der Verein ist mittlerweile auf 362 Mitglieder angewachsen. Sehr erfreulich ist die Entwicklung im Juniorenbereich. Nathanael Koller, als neuer Ausbildungsverantwortlicher, nutzte die Gelegenheit seine Vorstellungen und Ziele zu präsentieren.

Weiter kann sich der Verein auf Zuwachs seitens Procap freuen. Vor kurzem wurde die Zusammenarbeit besiegelt und das Unihockeyteam Procap Sarganserland-Werdenberg wird dem UHCS angegliedert. Einige neue Mitglieder nahmen bereits an der Vereinsversammlung teil.

Dem Jahresbericht des Präsidenten war zu entnehmen, dass das vergangene Vereinsjahr sehr turbulent war und der Vorstand mit den verfügbaren Ressourcen an die Grenzen kommt. Deshalb hat sich der Vorstand zu einer breiteren Abstützung und Neuorientierung entschieden. In Zukunft soll mehr in Kommissionen besprochen und entschieden werden, sodass der Vorstand weniger operative Entscheidungen diskutieren und treffen muss.

Erfreulicherweise konnten im Bereich Sport (Leistungs- wie Nachwuchsbereich) Personen für die offenen Ämter gefunden werden. Karel Ackermann übernimmt den Bereich Leistungssport und Sandra De Coi hat sich bereit erklärt den Nachwuchs im Vorstand zu vertreten.

Das Entsetzen der Anwesenden liess sich jedoch in den Gesichtern ablesen, als Pascal Mändli das leere Organigramm im Bereich Spielbetrieb (Hallenverantwortung, Spielplanung, Hallenplanung) präsentierte. Nach dem Rücktritt von Daniel Ackermann ist die Situation prekär. Aktuell ist niemand bereit sich für diese Aufgaben zur Verfügung zu stellen. Der Appell an alle (Eltern, Freunde) ist absolut dringlich. Wenn diese Positionen nicht besetzt werden können, kann kein Spielbetrieb garantiert werden. Das Ziel ist, ein Team mit mindestens 4 Personen zu finden um die Termine über die ganze Saison besser aufteilen zu können.

Zusätzlich haben David Kalberer und Medard Willi den Rücktritt aus dem Vorstand erklärt. Medard wird erfreulicherweise als Teambetreuer NLB und Herren 2 in der Kommission Leistungssport bleiben. Die Leitung der Geschäftsstelle (bisher David Kalberer) wird neu Fabienne Kohler übernehmen. Sie wird jedoch nicht im Vorstand Einsitz nehmen.

Auch Pascal Mändli hat seinen Rücktritt als Präsident auf diese Vereinsversammlung angekündigt. Trotz vieler Gesprächen mit möglichen Nachfolgern, konnte leider niemand gefunden werden. So wurde vorstandsintern nach einer Lösung gesucht. In der nächsten Saison wird der UHC Sarganserland von einem Co-Präsidium geleitet. Ruth Gubser und Pascal Mändli teilen sich die Aufgaben. Pascal wird für die externen Angelegenheiten (Verbände, Partnervereine, Sponsoren, Behörden, etc. ) zuständig sein. Ruth Gubser wird die interne Führung des Vereins übernehmen. Leitung der Sitzungen, Koordination der Kommissionsarbeiten und sämtliche vereinsinternen Anliegen, welche an einen Präsidenten gelangen, werden von ihr übernommen. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag zu und wählte die beiden in ihr Amt. Ruth Gubser wird zusätzlich ihr bisheriges Ressort Kommunikation leiten, wobei dort zur Entlastung noch einige Aufgaben verteilt werden.

Die Finanzen wurden von Hansueli Vetsch klar und verständlich vorgetragen, sodass keine Unklarheiten vorlagen. Die Versammlung hiess die abgeschlossene Rechnung und das Budget für das kommende Vereinsjahr gut. Besonders erfreulich zeigte sich das Ergebnis der Fasnachtsbar in der Rechnung.

ehrenmitglied-pascalNach der Verabschiedung und Ehrung verschiedener Vereinsmitglieder und Funktionären, wurde Pascal in der Weiterführung der Sitzung gestoppt. Die Folie «Ehrenmitglied» stand auf der Leinwand. Leer! Mit dieser Vorbereitung war der Vorstand nicht einverstanden und hat Pascal Mändli überrascht und ihn als Ehrenmitglied zur Wahl vorgeschlagen. Er hat in den letzten 6 Jahren den Verein als Präsident geführt. In dieser Zeit war an verschiedenen Projekten beteiligt. Zum Beispiel die Mitgliederverwaltung mit Fairgate. Zudem war er in all diesen Jahren immer wieder als OK-Mitglied an Anlässen beteiligt oder stand in der Riethalle und half wo es nötig war. Auch als Trainer war er die ganze Zeit über aktiv. Von D-Junioren bis U21 war er in den meisten Teams anzutreffen, wobei die U16 die längste Station war. Ein Präsident für alle Fälle, der in seinem Engagement und seiner Leidenschaft kaum zu überbieten ist und so der Versammlung als neues Ehrenmitglied zur Wahl vorgeschlagen wurde. Mit einstimmiger Zusage und grossem Applaus konnte er seine Urkunde und einen feinen Tropfen Wein entgegennehmen.

Danach führte er die Vereinsversammlung zu Ende und konnte nach knapp 2 Stunden die Sitzung schliessen.