Knapper Arbeitssieg gegen Nesslau

Es war kein glanzvoller Auftritt gegen die Toggenburger, doch mit einem 5:4-Sieg sicherte sich das Herren II drei weitere Punkte und belegt aktuell den zweiten Rang in der 2. Liga GF Gruppe 4.
 
Das gesamte Spiel war geprägt von Kampf, vielen Unterbrüchen und kaum Spielfluss. Und zu diesem Bild passten auch der resulatmässig gute Start der Sarganser. Gabriel Schäpper sorgte früh für die Führung, sein mehrfach abgelenkter Schuss fand den Weg ins Tor. Zwei Minuten später kam es zu einem ähnlichen Torerfolg. Stefan Schnyder zog aus der Distanz ab und fand die Lücke in der massierten Abwehr der Toggenburger. Beide Teams waren in der folge bemüht, Torchancen waren jedoch Mangelware. Es dauerte bis zur 16. Spielminute und einer kleinen Strafe gegen Sargans, ehe wieder ein Tor viel, diesmal waren die Gäste erfolgreich und verkürzten zum Pausenstand von 2:1.
 
Auch der Start in den Mittelabschnitt liess auf gefälligeres Spiel hoffen. Beat Sulser setzte sich auf der Seite durch und war mittels Drehschuss erfolgreich. Der optimale Start fand ein schnelles Ende: Kurz nach dem Treffer ging ein Gegenspieler im Slot vergessen und die Gäste verkürzten wieder. Nach den beiden Treffern fand keines der Teams zu einem gepflegten Spiel und so blieb die knappe Führung bestehen, bis zur zweiten Sirene.
 
Der Schlussabschnitt lebte vorwiegend von der Spannung des Spielstandes. Sargans, nun mit zwei Linien agierend, suchte den Weg in die Offensive, musste sich für den Torerfolg lange Gedulden. Julius Thomann tankte sich in der 47. Spielminute durch und sorgte für eine erneute Zwei-Tore-Führung, wanderte jedoch gleich nach dem Torerfolg auf die Strafbank. Die anschliessende Überzahlsituation nutzten die Gäste aus, so stand es 4:3 zehn Minuten vor Schluss. Nesslau war gezwungen, nun in der Offensive mehr Risiko zu gehen und Sargans suchte die Entscheidung. Eine Strafe gegen Nesslau ermöglichte den Sargansern, erstmalig in Überzahl zu agieren. Marco Pfiffners Distanzschuss fand den Weg ins Tor und verschaffte dem Heimteam etwas Luft. Ohne Torhüter und mit sechstem Feldspieler gelang den Gästen der erneute Anschlusstreffer, Sargans rettete den Sieg jedoch über die Zeit.
 
 
UHC Sarganserland II – Nesslau Sharks 5:4 (2:1, 1:1, 2:2)
Unterrain / Badried, Bad Ragaz. 98 Zuschauer. SR Schuler/Wegmann.
Tore: 4. G. Schäpper 1:0. 6. S. Schnyder 2:0. 16. D. Bräker (L. Schubiger) 2:1. 23. B. Sulser 3:1. 25. J. Tischhauser (D. Bräker) 3:2. 47. J. Thomann 4:2. 48. P. Huser (L. Schubiger) 4:3. 51. M. Pfiffner (M. Gamma) 5:3. 58. L. Schubiger 5:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (J. Thomann) gegen UHC Sarganserland II. 1mal 2 Minuten gegen Nesslau Sharks.