Den Quali-Sieg vor Augen

he-2

In den zwei vergangen Spielen ebnete sich das Herren-II vom UHC Sarganserland den Weg zum Qualifikationssieg. Zuerst siegte man auswärts gegen die Nesslau Sharks, anschliessend zeigte man eine hervorragende Leistung im Spitzenkampf gegen den UHC Laupen und nahm wichtige drei Punkte mit.

Im Toggenburg zeigte startete man wiederum unsicher in die Partie. Mit etwas Glück und guter Block-Arbeit konnte man einen frühen Rückstand verhindern und nutze die Chancen die man kreierte, sofort aus. Mit 2:1 aus Sicht der Sarganser-Gäste ging es in die Pause. Es folgte ein zweiter Abschnitt, in dem man aus einer gefestigten Defensive agierte und sich wiederum effizient zeigte. mit einer 6:2 Führung im Rücken starteten die Sarganser ins turbulente Schlussdrittel. Dieses ging mit 2:1 verloren, was jedoch nicht verwundert, da insgesamt 18 Strafminuten gegen die Gäste ausgesprochen wurden. Wer warum und wie lange auf die Strafbank musste, ging aus zahlreichen lautstark Diskussionen kaum hervor. Trotz Strafenflut und Verwirrung bei Gast- und Heimmannschaft endete eine faire Partie mit 7:4 für den UHC Sarganserland.

Mit einem 5:2-Sieg gegen den UHC Laupen sicherten sich die Sarganser den ersten Tabellenplatz. Auf Seiten der Sarganser blickt man auf wohl eine der abgeklärtesten Leistungen der Saison zurück. Aus einer Defensive, die kaum Chancen zuliess zeigte man sich auch in der Offensive geradlinig und effizient. Mit einer knappen Führung ging es in die erste Pause, anschliessend folgte ein ausgeglichenes Drittel. Im Schlussdrittel sorgte Mario Gamma mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Highlight der Partie waren die beiden Leistungen der Torhüter, die sensationelle Paraden zeigten.

Nun am kommenden Freitag ist das Herren-II zu Gast im Appenzell. Die Partie bietet eine äusserst spannende Affiche: Sargans kann mit einem Sieg den Qualisieg perfekt machen und somit eine bärenstarke Saison abschliessen. Appenzell hingegen befindet sich im spannenden Kampf um die Aufstiegsplätze.

Nesslau Sharks – UHC Sarganserland II 4:7 (1:2, 1:4, 2:1)

Sporthalle Büelen, Nesslau. 30 Zuschauer. SR Schuler/Wegmann.

Tore: 11. M. Gamma (L. Nold) 0:1. 14. R. Germann (U. Scherrer) 1:1. 20. E. Lienert (N. Tschirky) 1:2. 24. L. Compagnoni (M. Gamma) 1:3. 34. M. Neff (M. Gamma) 1:4. 38. R. Germann 2:4. 39. M. Gamma (S. Schnyder) 2:5. 40. M. Good (S. Schnyder) 2:6. 44. P. Huser (M. Moser) 3:6. 45. R. Germann (N. Demmer) 4:6. 54. L. Compagnoni (M. Accola) 4:7.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Nesslau Sharks. 5mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (M. Gamma) gegen UHC Sarganserland II.

 

UHC Sarganserland II – UHC Laupen ZH 5:2 (1:0, 2:2, 2:0)

Sporthalle Riet, Sargans. 87 Zuschauer. SR Jakob/Rüst.

Tore: 1. D. Wieland (L. Compagnoni) 1:0. 27. L. Compagnoni (M. Gamma) 2:0. 28. R. Treichler (R. Keller) 2:1. 31. L. Rupp 3:1. 34. R. Keller (M. Treichler) 3:2. 48. M. Gamma (M. Accola) 4:2. 53. M. Gamma 5:2.

Strafen: keine Strafen. 1mal 5 Minuten (J. Sigrist) gegen UHC Laupen ZH.

 

Bericht von Lucas Nold