Das UHCS-Kader nimmt Formen an

Im Kader des NLB-Fanionteams des UHC Sarganserland kommt es zu einigen Wechseln.

Mit der erstmaligen Play-off-Teilnahme seit vier Jahren endete die NLB-Saison des Fanionteams des UHC Sarganserland vor gut drei Monaten. Seither hat sich vieles getan im Hintergrund – vor allem im Kaderbereich.

Bereits vermeldet wurden die Ausländerpositionen. Der Schwede Jakob «Köbi» Karlsson wird in seine dritte Saison beim UHCS gehen, neu verpflichtet wurde der tschechische Offensivverteidiger Lukas Jalovy (im «Sarganserländer» vom 25. April). Ebenso bekannt sind die Churer Neuzugänge Gian Candrian und Fabian -Beeler. Wie Beeler ein Rückkehrer ist auch Andri Kalberer (Tscherlach), der in der letzten Saison mit einer Doppellizenz bei der Churer U21 spielte und aus der höchsten Spielklasse abstieg. Aus der Malanser NLA-Equipe wechselt Verteidigertalent Tommy Lee Krättli ins Sarganserland.

Ihren Vertrag verlängert haben die langjährigen Teamstützen Claudio Stucki, Sepp Mattle, Dominik Dietrich, Ivano Torri, Mattia Pini, Lorenzo Compagnoni, Robin Hengartner und Lukas Good, der neu als zweiter Torhüter fungiert, sowie die ehemaligen Partner-teamakteure Sacha Rakeseder, Christof Marugg, Sascha Degiacomi, Gian-Luca Lanfranchi, Livio Schlegel und Ricardo Camenisch.

De Coi hört definitiv auf

Nächste Saison nicht mehr dabei ist Routinier Marc De Coi (Bild). Der 36-jährige zweifache Familienvater gab vor drei Saisons ein vielbeachtetes Comeback. Das «Spätwerk» des Spielmachers liess sich sehen – im Sarganser Paradeblock sorgte er auch im letzten Play-off-Winter oft für «Kopfweh» in der gegnerischen Abwehr. Nach nun 152 NLB–Partien in neun Saisons mit 75 Toren und 53 Assists kehrt De Coi endgültig in die «Rente» zur zweiten UHCS-Plauschmannschaft zurück.

Nach sechs Jahren im NLB-Team (129 Spiele, 14 Tore/6 Assists) trat auch Stürmer Pascal Dort zurück. Ihm gleich tat es Fabrice Brossard, der mehr Fokus auf sein Studium in Winterthur legen möchte. Ebenfalls ihren Rücktritt gaben Lukas Desax, Livio Conrad und Torhüter Luca Marti bekannt. Alle drei spielten nur eine Saison für den UHCS. Verlassen hat diesen auch der temporär engagierte schwedische Verteidiger Linus Andersson. Dario Gmür nimmt nach seiner langen Verletzungspause in der U21 einen neuen Anlauf.

Text: Reto Voneschen (“Sarganserländer”)
Bild: Erwin Keller (“Kellermedia”)