Geschafft! UHCS steht in den Play-offs

Ende gut, Play-offs gut: Der UHCS darf feiern  –   Bild Reto Voneschen

Bericht Reto Voneschen (Sarganserländer)

Das Aufatmen war förmlich greifbar, als am Samstagabend in der Sarganser Riethalle die NLB-Partie des UHC Sarganserland gegen Grünenmatt endlich abgepfiffen wurde. 4:3 hatte der UHCS gewonnen, und was noch wichtiger war: Die Qualifikation für die Play-off-Viertelfinals war endlich unter Dach und Fach. Nach zwei Nullern vor der Länderspielpause manövrierte sich der UHCS in eine ungemütliche Ausgangslage, den ersten Matchball verwertete er nun trotzdem.

Ohne Spannung ging es aber nicht
– wie so oft in dieser Saison. 4:1 hiess es nach 45 Minuten für den UHCS, und die Gäste aus dem Emmental hatten allem Anschein nach bereits aufgegeben. Erstaunlich, ging es doch für sie ebenfalls noch um den Play-off-Einzug. Doch statt den Sack endgültig zuzumachen, schaltete der UHCS einen Gang zurück. Mit einem Flatterball kamen die Mätteler so zurück ins Spiel (50.) und nach dem haltbaren 3:4 (53.) begann das grosse Zittern. Es brauchte einen aufmerksamen Janik Feiner im UHCS-Tor und das nötige Quäntchen Glück, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Nicht gegebenes Tor als Weckruf
Lanciert wurde die animierte Partie im Mitteldrittel. Beim Stand von 2:1 erzielte der fliegende Verteidiger Bruno Singer ein glasklares Tor (33.). Alle hatten es gesehen – nur die beiden Unparteiischen nicht. Zu alledem sprachen die beiden im Anschluss auch noch eine Zweiminutenstrafe gegen die aufgebrachten Sarganserländer aus. Die Unterzahl überstanden diese aber, und mit der Wut im Bauch schoss Dominik Hardegger kurz vor der zweiten Pause das 3:1. In der 45. Minute erzielte Vojtech Regi mit seinem 34. Saisontor das «goldene» 4:1.

Dank des Heimerfolgs wurde die sonntägliche Partie in Tenero (TI) gegen Verbano Gordola glücklicherweise nicht zur entscheidenden Finalissima. 2:4 verlor der UHCS, bei dem augenscheinlich der «Pfus» draussen war.

Floorball Thurgau wartet nun
Nach der Niederlage rutschten die Sarganserländer auf den 7. Rang zurück. Das heisst, in den Achtelfinals trifft der UHCS auf das zweitplatzierte Floorball Thurgau. Eine logischerweise schwere Aufgabe, aber keine unlösbare. Die Sarganserländer können in ihrer Lieblingsrolle, der des Aussenseiters antreten.

In dieser Saison mussten sie allerdings zweimal als Verlierer vom Platz. Das Heimspiel Mitte Dezember ging 4:7 verloren, die Auswärtspartie mit 7:10. Die erste Runde findet bereits nächsten Samstag in Weinfelden statt. Spiel 2 in Sargans folgt dann am kommenden Sonntag, 18. Februar.

UHC Sarganserland – Grünenmatt 4:3 (1:1, 2:0, 1:2)

Riet Sargans. – 147 Zuschauer. – SR Bebie/Stäheli.
Tore: 15. Grass (Regi) 1:0. 19. Nushart (Frejd) 1:1. 21. Fabio Good (Regi) 2:1. 39. Hardegger (Grass) 3:1. 45. Regi (Decasper) 4:1. 50. Nushart (Rösch) 4:2. 53. Frejd (Herren) 4:3.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHCS, keine gegen Grünenmatt.

Verbano Gordola – UHC Sarganserland 4:2 (3:2, 0:0, 1:0)

Tenero. – 185 Zuschauer. – SR Svrcek/Waliczko (Cz).
Tore: 1. Grass (Dietrich) 0:1. 1. Castellani (Zalesny) 1:1. 12. Kantanen (Eskelinen) 2:1. 15. Kantanen (Baas) 3:1. 16. Stucki (Decasper) 3:2. 49. Baas 4:2.
Strafen: je 3mal 2 Minuten.

UHCS: J. Feiner (Mattle); L. Feiner, Dietrich; Stucki, Hardegger; Singer, Schnyder; Regi, F. Good, Grass; Decasper, Kühne, Tarnutzer; Dort, Kocherhans, Pini; M. Good, Fischer, Rakeseder.
Bemerkungen: Mattle für J. Feiner und Fischer für Hardegger gegen Gordola. – UHCS ohne Pfiffner (verletzt).

Play-off-Spiele
Sa   17.02.2018   18:00    Floorball Thurgau – UHC Sarganserland
Paul Reinhart Halle, Weinfelden
So   18.02.2018   17:00    UHC Sarganserland – Floorball Thurgau
Sporthalle Riet, Sargans
So   25.02.2018   19:15     Floorball Thurgau – UHC Sarganserland
Paul Reinhart Halle, Weinfelden
Sa  03.03.2018   18:00   UHC Sarganserland Floorball Thurgau
Sporthalle Riet, Sargans
*)So  04.03.2018   18:00   Floorball Thurgau – UHC Sarganserland
Paul Reinhart Halle, Weinfelden

*) sofern notwendig (Best of 5)

Zur News-Übersicht